Fit und schlau – von Anfang an

Mentoring von der 1. bis zur 6. Klasse

Dies sieht „Fit und schlau – von Anfang an" vor, das Bildungsprojekt von MORUS 14 in Kooperation mit der Regenbogen-Schule im Rollbergviertel. Das Projekt startete mit einer 1. Klasse im Schuljahr 2016/2017. Die Kinder dieser Klasse werden durchgehend von ehrenamtlichen Mentoren bis zur 6. Klasse begleitet. Ziel ist es, dass Grundbildungsdefizite gar nicht erst entstehen und die Kinder unbedingt das Lesen, Schreiben und Rechnen beherrschen, bevor sie in die Oberschule wechseln. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist dies bei vielen leider nicht der Fall.

Das Mentoringprojekt vereint schulische Nachhilfe und Erwerb von sozialen Kompetenzen. Inhaltlich orientiert es sich an dem bewährten "Netzwerk Schülerhilfe Rollberg". Der Unterschied ist aber, dass es sich um eine gesamte Klasse und einen definierten Zeitraum handelt (6 Jahre).

In erster Linie zielt „Fit und schlau" darauf ab, das Bildungsniveau der Kinder zu erhöhen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihre Bildungschancen zu verbessern. 

„Fit und schlau" ist wahrscheinlich das erste Projekt seiner Art, das systematisch und kontinuierlich eine gesamte Schulklasse integriert und über einen Zeitraum von sechs Jahren begleitet. Ein direkter Vergleich mit einer Parallelklasse – ohne Betreuung – wird möglich sein. Aus den Ergebnissen der begleitenden Projektevaluation werden wertvolle Hinweise und Empfehlungen für die Wirkung solcher Mentoringprojekte abgeleitet werden können.

Stand: April 2019

 

"Fit und schlau - von Anfang an" wurde von der SKala-Initiative von Susanne Klatten für eine Projektförderung ausgewählt. Die projektgebundene Spende beträgt 371.000 Euro und verteilt sich auf 5 Jahre, dies entspricht also etwas über 70.000 Euro im Jahr.

 

Was dem Rollbergviertel dadurch geschenkt wird, ist einzigartig. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Klatten, bei PHINEO, bei der Schulleiterin Frau Kuttner, bei Frau Aepfler, Frau Brüschke, den Lehrerinnen dieser Klasse und natürlich bei allen, die uns seit vielen Jahren unterstützen oder mit uns zusammenarbeiten.

Susanne Klatten (M.) und Andreas Rickert (R.), Geschäftsführer von PHINEO mit den drei Geschäftsführern der ausgezeichneten Projekte: (v. l. n. r) M. Becker (Gemeinnützige Perspektiva GmbH aus Fulda), G. Duhem (MORUS 14 e. V.) und S. Jansen (Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V.) auf der Pressekonferenz am 26. April 2016

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ  | KONTAKT  | © 2019 by MORUS 14