Rettungsaktion für Shalom Rollberg


Unser Projekt „Shalom Rollberg“ hat in den vergangenen Monaten und Jahren viel Aufmerksamkeit erfahren und ist mehrfach ausgezeichnet worden. Im Kern geht es darum, dass eine stetig wachsende Zahl jüdischer Ehrenamtlicher sich als Mentor:innen oder als Übungsleiter:innen im Rollbergviertel engagieren. Damit ist etwas entstanden, was vor wenigen Jahren kaum denkbar erschien: Für viele unserer mehrheitlich muslimischen Kinder und deren Familien ist es Normalität geworden, dass ihre Mentorin oder ihr Kung Fu-Lehrer aus Israel kommen. Quasi nebenbei werden antisemitische Vorurteile bekämpft oder besser noch: entstehen gar nicht erst! Aktuell ist „Shalom Rollberg“ jedoch akut gefährdet! Eine zugesagte Projektfinanzierung über zwei Jahre ist coronabedingt weggebrochen. Daher haben wir einen Spendenaufruf über Betterplace gestartet und möchten Sie und Euch bitten, diesen zu unterstützen und zu verbreiten! Darüber hinaus sind wir derzeit intensiv auf der Suche nach einer alternativen längerfristigen Projektfinanzierung. Über Hinweise dafür von Ihnen oder Euch wären wir natürlich sehr dankbar! Es darf keine Option sein, dass wir dieses einzigartige Projekt wegen fehlender Gelder einstellen müssen! Daher vielen Dank im Voraus für jede Unterstützung!

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ  | KONTAKT  | © 2019 by MORUS 14